Hygiene- und schutzkonzept

Deine Gesundheit liegt mir am Herzen, deshalb habe ich ein Hygiene- und Schutzkonzept für meine Kurse ausgearbeitet. Bitte lese diese aufmerksam durch. Und bleib gesund!

Hygiene- und Schutzkonzept für Kurse bei Denise Kari

Grundsätzliche Regeln:

Seit dem 23.08.2021 gilt ab einem Inzidenzwert > 35 die sogenannte "3G"-Regel.
Dies betrifft nur das Training in Innenräumen. Das Outdoor Training ist ausgenommen.

Seit dem 7.11.2021 gilt folgendes:

  • Bei "gelber Ampel" gilt die "3G+"-Regel:

Der Zugang ist dann nur erlaubt für Geimpfte, Genesene oder PCR Getestete. Für letztere ist ein schriftliches oder elektronisches negatives Testergebnis eines höchsten 48 Stunden alten PCR-Tests nötig.

  • Bei "roter Ampel" gilt die "2G"-Regel:

Der Zugang ist dann nur für Geimpfte und Genesene möglich.

Seit dem 24.11.2021 gilt für Sport in Innenräumen die „2G+“ Regel.
Demnach ist ein Zutritt nur möglich für: 

  •  Geimpfte (vollständig, mind. 14 Tage alt) oder Genesene (mind. 28 Tage, höchstens 6 Monate) 
  • die ZUSÄTZLICH einen negativen Test vorlegen können.
  •  Update 11.01.2022: Wer geboostert ist, ist vom Testen befreit (sofort, nicht erst am 15. Tag).

 
Wer gilt als geboostert?

  • 3x geimpft
  • 2x geimpft und genesen (Reihenfolge egal)

 

Zulässig sind: max 24h Antigen-Schnelltest, max 48h PCR Test, „Selbsttest“ vor Ort unter Aufsicht.  Ein zuhause gemachter Schnelltest reicht nicht aus!

Sowohl Geimpfte als auch Genesene dürfen keine typischen Symptome aufweisen, darüber hinaus darf keine aktuelle Infektion mit SARS-CoV-2 nachgewiesen sein. 

Bei einem positiven Ergebnis wird der Zutritt zur Sportstätte verweigert.


Der Mindestabstand von 1,5 Meter zwischen den Teilnehmern (außer Personen aus dem gleichen Haushalt) muss zu jeder Zeit eingehalten werden, sowohl bei Indoor- und Outdoor Training als auch beim Betreten und Verlassen der Sportstätte einschließlich der Santitäranlagen.

In den Innenräumen ist grundsätzlich eine FFP2-Maske zu tragen, ausgenommen bei der Sportausübung.
 

Sportgeräte werden vor und nach jeder Trainingseinheit desinfiziert.


Ausschluss vom Sportbetrieb von Personen

  • mit nachgewiesener SARS-CoV-2-Infektion
  • mit Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen
  • die einer Quarantänemaßnahme unterliegen
  • mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere (wie z.B. Atemnot, Husten, Schnupfen) oder für eine Infektion mit SARS-CoV-2 spezifischen Symptomen (Verlust des Geruchs- oder Geschmacksinnes)


Sollten diese Symptome während des Kurses entwickelt werden, muss umgehend die Sportanlage verlassen werden. In diesem Fall bitte ich darum, mit mir im Austausch zu bleiben (z.B. wurde ein Test gemacht? Wie war das Ergebnis?), um weitere Maßnahmen für alle Beteiligten ableiten zu können.
Hierzu wird grundsätzlich eine Kontaktdatenerfassung aller Teilnehmer durchgeführt (Name und Telefonnummer). Die Daten werden nach Ablauf eines Monats vernichtet.


Ergänzende Regeln für Indoorkurse: 

Vor und nach jeder Stunde werden alle Fenster aufgemacht und gelüftet. Hierfür wird zwischen zwei Kursen 10 Minuten Pause gemacht. Während dem Kurs bleiben die Fenster gekippt, um einen kontinuierlich ausreichenden Luftaustausch gewährleisten zu können.

Im Kursraum muss während der Sportausübung KEINE Maske getragen werden. Jedoch ist dieser zwingend davor und danach erforderlich, beispielsweise beim Durchqueren vom Eingangsbereich, bei der Entnahme oder dem Zurückstellen von Sportgeräten sowie in Sanitärbereichen (WC).

Bitte bringe ein großes Handtuch für die Matten mit.

Bitte Warteschlangen vermeiden, z.B. beim Warten auf die nächste Kursstunde. Hierfür kann z.B. vor der Eingangstür mit Einhaltung des Mindestabstands gewartet werden.

Die Kurse sind auf höchstens 60 Minuten beschränkt.


Was, wenn sich der Wert der 7-Tage-Inzidenz ändert?

  • Wird ein Wert an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten, so hat die zuständige Kreisverwaltungsbehörde die Änderung unverzüglich bekannt zumachen. Die neuen, maßgeblichen Regelungen gelten dann für den betreffenden Landkreis bzw. der kreisfreien Stadt ab dem zweiten Tag nach Eintritt der entsprechenden Voraussetzungen, frühestens aber am Tag nach der amtlichen Bekanntmachung.
  • Wird ein Wert an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten, so hat die zuständige Kreisverwaltungsbehörde die Änderung unverzüglich bekanntzumachen. Die neuen, maßgeblichen Regelungen gelten dann für den betreffenden Landkreis bzw. der kreisfreien Stadt ab dem zweiten Tag nach Eintritt der entsprechenden Voraussetzungen, frühestens aber am Tag nach der amtlichen Bekanntmachung.



Hinweis: Bei Nicht Einhalten der Regeln wird vom Hausrecht Gebrauch gemacht.


----- Ende der bürokratischen Regeln -----


PS: Bei Fragen oder Unklarheiten dürft ihr mich gerne kontaktieren.  Gemeinsam schaffen wir das :) 

Zu den Kursen und Workshops

Von TRX, Kettlebell und Animal Flow über Functional und Outdoor Training bis hin zum individuellen Personal Training

Zum Blog

Lerne mehr über Fitness & Gesundheit, gesunde Ernährung & Rezepte, Mindset & Persönlichkeitsentwicklung.

Über mich

Wie kam ich zu meinem Weg?
Warum habe ich mich nebenberuflich selbstständig gemacht?
Welche Qualifikationen habe ich?
Auf welchen drei Punkten liegt mein Fokus?
Hier findest du die Antworten.